Pressemitteilung des Landessportbund Thüringen e.V.:

Sofort nach Beginn des Krieges setzte auch im organisierten Sport eine Welle der Hilfsbereitschaft ein. Thüringer Vereine, Kreis- und Stadtsportbünde sowie Sportfachverbände organisieren Benefizturniere, diverse Hilfs- und Spendenaktionen, die Aufnahme von Geflüchteten in Vereins- und Verbandsräumlichkeiten sowie Familien, die Unterstützung bei der Einrichtung von Wohnungen, den Transport von Hilfsmitteln an die ukrainische Grenze und die Integration von sportinteressierten Geflüchteten in die Vereinsangebote. Sie alle engagieren sich aktiv, um den Geflüchteten aus der Ukraine das Ankommen in Deutschland zu erleichtern.

Zur Unterstützung gab es nun das positive Signal seitens des Sportversicherers des Landessportbundes Thüringen, der Generali Deutschland AG, dass der umfassende Unfall- und Haftpflichtversicherungsschutz der Sportversicherung auch für Flüchtlinge als Nichtvereinsmitglieder während ihrer Teilnahme am Vereinssport gilt. Der LSB freut sich sehr, dass diese Regelung für die Vereine kostenlos ist und für das gesamte Jahr 2022 gilt. „Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, den Menschen aus der Ukraine eine sportliche Heimat für ihre Zeit in Deutschland anzubieten – unkompliziert und so schnell wie möglich.“, so LSB-Präsident Prof. Dr. Stefan Hügel.

Der Versicherungsschutz besteht für sportinteressierte Flüchtlinge auch als Nichtvereinsmitglied während ihrer Teilnahme am Vereinssport eines im Landessportbund Thüringen organisierten Vereines.

In diesem Rahmen besteht Versicherungsschutz als:

  • Zuschauende bei Vereinsveranstaltungen
  • Teilnehmende an allen sport- und integrationsbezogenen Veranstaltungen
  • Helfende bei ehrenamtlichen Tätigkeiten (z.B. Bau/Unterhalt/Pflege) im Verein
  • Vom Vorstand mit Aufgaben beauftrage Person während ihrer Tätigkeit für den Verein

Ausgenommen ist das Wegerisiko zwischen der Wohnung und den Veranstaltungen bzw. Vereinstätigkeiten.  Ansonsten gelten die Vereinbarungen und Versicherungsleistungen der Unfall- und Haftpflichtversicherung unseres Sportversicherungsvertrages. Der Versicherungsschutz ist für die Vereine kostenlos und gilt für das gesamte Jahr 2022.

Wichtig ist, dass vor der Teilnahme am Vereinsangebot die Namen der Teilnehmenden und bei Minderjährigen die Kontaktpersonen (Eltern oder Betreuer) bzw. betreuende Einrichtung in Deutschland mit Adresse (zumindest Telefonnummer) notiert werden. Die Aufsichtspflicht liegt beim Verein.

 

Ansprechpartner im LSB:

Jürgen Warnicke
Referent Recht, Datenschutzbeauftragter
Tel: 0361 34054-31
Mail: j.warnicke@lsb-thueringen.de