Rund 1.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene waren am 27.04.2022 bei schönstem Frühlingswetter im Volkspark-Stadion Gotha sportlich aktiv.
 
Nach zweijähriger Corona-Zwangspause fand vormittags endlich wieder die Veranstaltung „Auf der Suche nach dem sportlichsten Kindergarten des Landkreis Gotha“ der Kreissportjugend im KSB Gotha e.V. statt. Mit einer Stadionrunde wurde gleichzeitig der Spendenlauf eröffnet. Auch Oberbürgermeister Knut Kreuch ließ es sich nicht nehmen und beteiligte sich gemeinsam mit Präsident des KSB, Mario Hochberg, Amtsleiter Jürgen Seiring und Geschäftsführerin des Kreisjugendring Gotha, Petra Grensemann, am 400m-Lauf. Danach wetteiferten knapp 350 Kinder um den Wanderpokal – erneut konnten sich die „Gallbergspatzen“ aus Tambach-Dietharz durchsetzen.
 
Die Spendenveranstaltung „Laufen für die Ukraine“ startete mittags mit der evangelischen Regelschule, der Reyherschule und dem Berufsschulzentrum Hugo Mairich. Rund 400 Schüler*innen nutzten die Sonne und trugen mit ihren gelaufenen Runden zum Spendentopf bei.
 
Der Nachwuchs von BiG Gotha eröffnete ab 16 Uhr den Jedermann-Lauf. Insgesamt fanden im Zeitraum der drei Stunden rund 250 Läuferinnen und Läufer, teils privat und aus Sportvereinen des Landkreises, den Weg ins Stadion.
 
Die DLRG Ortsgruppe Gotha und der Schwimmverein 1906 Gotha haben sich ebenfalls beteiligt und sind im Rahmen ihrer Trainingszeit Bahnen für die Ukraine geschwommen – insgesamt 2.340.
 
An Spenden sind an diesem Tag rund 5.000 € zustande gekommen. Eine endgültige Zahl und der Spendenempfänger werden zeitnah im Rahmen einer Pressemitteilung bekannt gegeben.
 
Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei allen bedanken, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben!