Falko Zenker ist seit über zwei Jahrzehnten aus dem organisierten Sport des Landkreises Gotha nicht wegzudenken. Seine Heimat ist der Marineclub Gotha e.V. dem er zurzeit als Vorsitzender vorsteht. Begonnen hat er unter anderem als Wettkämpfer (sowohl im Seesportmehrkampf, als auch beim Segeln) und Trainer im Marineclub. Mit der Zeit engagierte er sich auch im Vorstand und übernahm immer mehr Aufgaben. Er organisierte unter anderem den Trainingsbetrieb und kümmerte sich um den Aufbau einer Jugendleitung im Verein.

Außerhalb des Vereins engagiert er sich außerdem im Dachverband der Thüringer Seesportvereine, dem TLSV (Thüringer Landesseesportverband). Diesem steht es zurzeit auch als Präsident vor. Da er sich schon immer für die Belange der Kinder und Jugendlichen interessierte nutzte er im Jahr 2000 die Möglichkeit, sich in den Vorstand der Jugendleitung der Kreissportjugend Gotha zu wählen. Schon in der folgenden Legislaturperiode stellte er sich zur Wahl des Vorsitzenden. Dieses Amt begleitete er von 2003 bis 2018. Hier konnte er die Jugendarbeit im Sport, mithilfe zahlreicher Kooperationspartner wie zum Beispiel dem Kreisjugendring Gotha e.V., zu einem festen Bestandteil der „Örtlichen Jugendhilfe“ formen. Als besonderes Highlight in seiner Funktion als Vorsitzender initiierte er im Jahr 2015 ein Jugendevent für alle Jugendverbände des Landkreis mit über 500 ehrenamtlichen Helfern.

Bei vielen Veranstaltungen rund um den Sport steht Falko Zenker helfend zur Seite. So unterstützt er weiterhin die Kreissportjugend Gotha bei ihren vielen Veranstaltungen und ist auch im Bereich der Politik ein gern gesehener Berater.

 

Stefan Keiser ist 1987 in Gotha geboren und seit 1995 Mitglied im Marineclub. Von Anfang an hatte Stefan viel Spaß am Seesport und war sehr ehrgeizig. Gepaart mit Talent errang er bereits im Kindesalter die ersten sportlichen Erfolge. Im Jugendbereich gewann er mehrere Titel bei Deutschen Meisterschaften. Mit diesen Erfolgen schaffte Stefan auch den Sprung in das Nationalteam und nahm an einer  Europameisterschaften teil. Um sich sportlich zu beweisen, ist er in allen Facetten des Seesportes unterwegs. Egal ob Seesportmehrkampf, Rudern, Segeln mit der Jolle oder dem Kutter. Diese Vielseitigkeit nutzt er bei der Förderung der Jugend. Hier steht er mit Rat und Tat als Übungsleiter zur Verfügung. So zum Beispiel nutzt auch er seinen Urlaub um Jugendlichen das Segeln in einer Jolle näher zu bringen.

Aber nicht nur aus sportlicher Sicht ist er ein wichtiger Bestandteil des Vereins. Egal bei welchen Vereinsmaßnahmen helfende Hände bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung gebraucht werden, Stefan ist immer mit an Bord. Nur äußert selten muss man zweimal fragen. Wenn nichts mehr geht – und es seine Tätigkeit als Kraftfahrer erlauben – Stefan geht immer.

Im besonders hohen Maße hat er sich beim Ausbau der neuen Mehrzweckhalle engagiert. Fast jedes Wochenende ist er seit März auf der Baustelle. Ohne ihn könnten wir die Halle heute nicht in dieser Ausbaustufe präsentieren.

 

Vielen Dank für Euer Engagement für den Marineclub Gotha und darüber hinaus!